You are currently viewing Salzkuchen – wie Oma ihn schon machte

Salzkuchen – wie Oma ihn schon machte

Die Menge für Teig und Füllung sind für ein rundes Backblech mit 32cm Durchmesser ausgelegt.
Den Backofen vorheizen auf 200° Ober-/Unterhitze.

Für den salzigen Hefeteig benötigen wir:
500g Mehl
20g Hefe
ca. 1/4l lauwarme Milch
1Tl Salz
6 El Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl oder auch Olivenöl)

Für die Füllung benötigen wir:
200 g Saure Sahne
200 g Creme fraiche
200 g süße Sahne
2 Eier
1 TL Salz
2 EL Mehl
Schnittlauch und/oder Kümmel nach Belieben.


Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken.
Die Hefe in die lauwarme Milch (nicht zu heiß werden lassen) geben und darin auflösen.
Kurz gehen lassen.
Das Salz und das Öl dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.


        Das Ganze ½ Std. zugedeckt gehen lassen.
       Anschließend den Teig dünn auswellen, das Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben.

Den Teig in das Backblech geben, etwas andrücken und einen Rand nach oben drücken.
Die Füllung einfüllen und in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad  20 Minuten goldgelb backen.

Salzkuchen nach dem Originalrezept der LandFrauen Schorndorf

Landfrauentipp: Die Menge an Teig reicht auch gut und gerne für zwei Blech. Wer nur einen backen möchte, kann den restlichen Hefeteig einfrieren. Hefeteig zum Auftauen Zeit geben.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Dani

    Liebe Landfrauen,
    Ich befürchte leider, das sich bei eurem Rezept hier ein Fehler eingeschlichen hat. Ich habe den Teig genau nach euren mengenangaben gemacht und leider ist er total flüssig gewesen. Ich musste bestimmt nochmal so viel Mehl zugeben. Vielleicht könnt ihr das ja nochmal prüfen für zukünftige Bäcker/innen ☺️
    Liebe Grüße aus Rudersberg
    Dani

    1. p602011

      Hallo Dani,
      das tut uns sehr leid.
      Wir prüfen die Mengenangaben nochmals.
      Wir hoffe er hat trotzdem noch geschmeckt.
      Grüße die LandFrauen Schorndorf

      1. Frau

        Bei mir das selbe, der Teig war komplett flüssig. Liebe Grüße

        1. p602011

          vielen Dank für den Hinweis, es sollen 500g Mehl sein – da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Entschuldigung

      2. p602011

        vielen Dank für den Hinweis, es sollen 500g Mehl sein – da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Entschuldigung

Schreibe einen Kommentar